Jovan Nebojsa Zivkovic

Nebojsa Jovan Zivkovic

Nebojsa Jovan Zivkovic

Nebojsa Jovan Zivkovic wurde von der Fachpresse wegen seiner fesselnden Spielart und seiner beeindruckenden musikalischen Ausdrucksstärke immer wieder als einzigartige Künstlerpersönlichkeit gefeiert. In seiner konsequenten Dualität als Komponist und Solist verkörpert er die heute so rar gewordene Tradition des "komponierenden Virtuosen".
Seine Studien in Komposition, Musiktheorie und Schlagzeug schloss Zivkovic in Deutschland ab. Konzertengagements führten ihn durch die meisten Länder Europas, alljährlich in die USA und zuletzt auch nach Japan, Taiwan, Russland, Korea und Mexiko.
Als Solist spielte Zivkovic u.a. mit den Stuttgarter Philharmonikern, den Münchner Symphonikern, Der Radio-Philharmonie Hannover, Österreichischen Kammersymphonikern, Bochumer Symphonikern, Belgrader Philharmonikern, National Symphony Orchestra of Costa Rica, Turku Philharmonic Orchestra (Finnland) und Thessaloniki State Symphony Griechenland, Sankt Petersburger Philharmonikern, Budapester Philharmonikern, um nur einige zu nennen.
Seine Debüts hatte er in so berühmten Sälen wie z.B. Wiener Konzerthaus, Stockholms Nybrokajen, Taipeis National Recital Hall, Belgrader "Kolarac-saal"  oder Münchner Herkulessaal.  Auch bei namhaften Festivals wie dem Gaudeamus-Festival, Amsterdam, Schleswig-Holstein Musikfestival oder dem Morelia Festival, Mexiko machte Zivkovic mit seinen Trommeln und Marimba Furore.
 Der Komponist Zivkovic ist zweifelsohne einer der erfolgreichen Komponisten Deutschlands seiner Generation.
Seine Kammermusik und Orchesterwerke wurden weltweit in über 50 Länder aufgeführt, von Island bis Indonesien,- von Tokio bis New York. Jedes Jahr finden durchschnittlich um die 300 Aufführungen seiner Werke weltweit statt.