Pete Lockett

Pete Lockett

Pete Lockett ist einer der versiertesten Multi-Percussionisten unserer Tage. Seine stilistische Vielfalt in Percussion und Drums aus aller Welt sowie die Vielzahl der Künstler mit denen er arbeitet reflektieren seine Flexibilität.

Björk, Peter Gabriel, Vanessa Mae, Aziz Ibrahim, Andy Wright, the Royal Philharmonic Orchestra und Craig Armstrong sind nur einige davon.

Pete Lockett hat live und im Studio in nahezu jedem vorstellbaren Genre gearbeitet. Von Pop und Rock über Free Jazz und die klassischen Avantgarde schlägt er Brücken zur traditionellen Carnatic und Hindustani Musik Nord- und Südindiens. Traditionelles Japanisches Taiko Drumming, aber auch geradliniges Punk- und Rockschlagzeug beweisen seine Fähigkeit, traditionelle Instrumente aus ihrem herkömmlichen kulturellen Umfeld mit grossem Geschick auf neue Wege zu führen.

Live ist er auf Konzerten und Festivals auf der ganzen Welt zu hören.

Ein spezielles Anliegen ist Pete Lockett die Filmmusik. Für viele Hollywood Hits der letzten Zeit hat er die Percussion arrangiert und aufgenommen. Unter anderem Casino Royale, Die Another Day, Tomorrow Never Dies, City of Angels, Moulin Rouge oder Snatch, aber auch TV Serien von Amerika bis Indien tragen seine Handschrift.

Seine Projektensembles spielen regelmässig vor ausverkauften Hallen, er ist gefeierter Gast auf Festivals auf der ganzen Welt wie dem Edinburgh Festival, Rhythm Sticks Festival at the Royal Festival Hall, Drummusique Festival in Kuala Lumpur, Guildford Festival und Newbury Festival.

Petes Solo Shows, Highlights der Multi Media performance, führten ihn sogar in die Türkei und nach Indien.

Als Dozent gibt Pete Lockett regelmässig Kurse an renommierten Institutionen wie der Royal Academy of Music oder der Guildhall School of Music in London, der PASIC 99 Percussion Conference in Columbus, Ohio und veröffentlichte bereits über 100 Artikel über Technik in Drum Magazinen wie Modern Drummer und RHYTHM. Für das THE MIX Magazin in Europa veröffentlichte er eine Serie über Drum und Percussion Programming mithilfe von Computern und Soundmodulen.

Vor kurzem wurde sein neues Buch „Indian Rhythms“ vom International Verlag veröffentlicht. Das Buch ist das erste seiner Art, welches ausschliesslich für Drumset geschrieben wurde.

Blurb - Kursinhalte

Course Language: English
 
MASTERCLASS SESSIONS
The informative sessions include an in depth look at Indian rhythms on drum set and percussion, including odd time signatures, solo and theme development, rhythmic modulations, sticking ideas and orchestration on drum set and percussion.

WORKSHOP
An eye opening introduction to the various percussion techniques and styles on instruments from all over the world, including Kanjira, Cajon, Bongos, Darabouka, Req, Frame drums and more.