Willy Kotoun

Willy Kotoun

1953 geboren, studierte Willy Kotoun afrokubanische Perkussion am Istituto Superior de Arte in Havanna, Kuba. Es folgten weitere neun Studienaufenthalte in Kuba und zwei in Afrika: Guinee und Burkina Faso. 2002 absolvierte er den Nachdiplomkurs «Lehren an Fachhochschulen». Willy Kotoun spielte während sechs Jahren bei Nina Corti und ist, neben vielen anderen Projekten, seit 1991 Mitglied der Stefan Kurmann Strings. Seine bevorzugten Stilrichtungen sind Jazz, Latin, Afro, R&B, Flamenco und Freie Musik. 1996 kreierte er den Kurs «Körper & Rhythmik», der rhythmisches und körperliches Verständnis von afrikanisch beeinflusster Musik vermittelt. Teile dieses Programms werden beim
Militärspiel und in zahlreichen Musikschulen und Konservatorien unterrichtet.